Schöllkraut

0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Auf Lager
SKU#: C114_P
Schöllkraut sind die zur Blütezeit gesammelten , getrocknten oberirdischen teile von Chelidonium majus
Mehr Informationen
Lateinischer Name Chelidonii Herba
Anwendungsbeschränkungen Da Schöllkraut den Leberstoffwechsel beeinflusst, darf die Anwendung ohne Leberfunktionskontrolle vier Wochen nicht überschreiten. Für Schöllkraut gelten nur krampfartige Beschwerden der Gallenwege und des Magen-Darm-Traktes als wissenschaftlich belegte Anwendungsgebiete. Nicht während der Schwangerschaft oder bei Kindern unter 12 Jahren anwenden.
Dosierung und Teebereitung Tee: 1 g Tee wird mit 150 ml Wasser bedeckt 15 Minuten ziehen gelassen. Dreimal täglich wird eine Tasse getrunken.
Anwendung bei Maria Treben Bei Leberleiden, Gelbsucht, Bösartigen Hautleiden, Hühneraugen, Warzen und Flechten, Grauem Star und Sehschwäche.
Inhaltsstoffe Alkaloide
Schulmedizinische Verwendung Bei krampfartigen Beschwerden im Magen-Darm-Trakt und den Gallenwegen.
Volksmedizinische Verwendung Bei Leber und Galleleiden, Asthma, Angina pectoris, Arteriosklerose, Hypertonie, Warzen, Ödemen
Verwendung in der TCM Bei Lidrandentzündungen, fiebriger und ulzerierender Dermatitis, Warzen, Ödemen, Aszites, Gelbsucht und Magenkarzinom.